Referenzbericht: Max Grundig Klinik

Neuausrichtung der IT und Anbindung an ein externes Rechenzentrum per Funk

Die Max Grundig Klinik hatte im Zuge der Neuausrichtung ihrer IT wesentliche Teile der IT-Services ebenfalls neu ausgeschrieben. Das Ziel war es, die bisher heterogene System- und Servicelandschaft zu standardisieren und den Betrieb zu stabilisieren, um den hohen Anforderungen des moderneren Klinikbetriebs zu entsprechen und eine Basis für zukünftige digitale Serviceleistungen zu schaffen.

Das Projekt auf einen Blick

Erhöhung der IT-Sicherheit durch Verlagerung der zentralen IT-Infrastruktur in ein TÜV-zertifiziertes Rechenzentrum, direkte Kopplung von Cloud-Diensten und Betrieb der Infrastrukturen und Dienste durch einen regionalen IT-Partner.

  • Erhöhung der Sicherheit
  • Stabilisierung des Basisbetriebs
  • Zukunftsfähigkeit

Über die Max Grundig Klinik

Branche: Gesundheit, Wellness & Fitness
Gründung: 1988
Hauptsitz: Bühl, Baden-Württemberg
Mitarbeiter: 180

Die Max Grundig Klinik basiert auf drei Säulen:

  • einem hocheffizienten Check-up Zentrum,
  • der Inneren Medizin mit einem breiten Spektrum an Fachabteilungen und exzellenten Ärzten sowie
  • der Abteilung der Psychosomatischen Medizin.

Die Herausforderung

Die Max Grundig Klinik steht für modernste Technik, erstklassige medizinische Betreuung und Zeit. Um die IT so zu optimieren, dass sie einen größtmöglichen Beitrag zur Betreuung der Patienten leisten und die Mitarbeitenden maximal entlasten kann, entschied sich die Geschäftsführung 2020 für eine Neuausrichtung der IT sowie eine Umstellung auf modernste Technik.

Das Ziel war es, die bisher heterogene System- und Servicelandschaft zu standardisieren und den Betrieb zu stabilisieren, um eine Basis für zukünftige digitale Serviceleistungen zu schaffen. Zudem galt es, die verfügbare Bandbreite am Standort auf der Bühlerhöhe an die Anforderungen des modernen Klinikbetriebs anzupassen und zu erhöhen, was aufgrund der exponierten Lage der Klinik über die herkömmlichen Anbindungstechnologien nur schwer realisierbar war.

Die Lösung

Nach einer umfänglichen IST-Analyse entschieden sich die IT-Experten von LEITWERK für eine Transition der IT-Infrastruktur ins unternehmenseigene, TÜV-zertifizierte Rechenzentrum. Die Komplexität der IT-Infrastruktur sollte aufgelöst, die Basisinfrastruktur vereinfacht und standardisiert werden. Die räumlichen Gegebenheiten vor Ort schlossen aus Kosten-Nutzensicht einen Eigenbetrieb der IT durch die Max Grundig Klinik aus.

Im ersten Schritt wurde die bestehende IT-Infrastruktur stabilisiert, um auch weiterhin einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten. Das Netzwerk vor Ort wurde vereinfacht, neu implementiert und mit umfassenden Security-Maßnahmen ergänzt.
Zeitgleich begann das Projektteam der LEITWERK AG mit dem Aufbau einer neuen IT-Umgebung, basierend auf neuester Hard- und Softwaretechnologie, im Rechenzentrum in Appenweier. Um eine Störung des Klinikbetriebs zu verhindern, wurden die Dienste und Daten sukzessive auf die neue Infrastruktur transferiert.

Damit die Max Grundig Klinik konstant die Bandbreiten zur Verfügung hat, die sie für die Umsetzung ihrer anspruchsvollen und umfassenden Leistungen benötigt, wurde eine Internetanbindung per Richtfunk eingerichtet. Über eine Entfernung von 32 Kilometern realisierte LINK2AIR zwei Funkstrecken mit Bandbreiten von 500 MBit/s im Up- sowie im Download. Mithilfe einer Spezialkonstruktion wurde der Antennenmast den besonderen örtlichen Gegebenheiten der Max Grundig Klinik angepasst und zugleich die ästhetischen Anforderungen des Gebäudes berücksichtigt.

Anschließend wurde die Klinik an das Rechenzentrum der LEITWERK AG gekoppelt und die IT-Services in die Verantwortung der IT-Experten übergeben.

Der Mehrwert

Mit der LEITWERK AG hat die Max Grundig Klinik genau den richtigen Partner für dieses anspruchsvolle Projekt gefunden. Bei der Realisierung profitierte die Klinik von den Synergien, die innerhalb der Unternehmensgruppe, zu der auch LEITWERK gehört, bestehen.
So machte es die Richtfunktechnologie der LINK2AIR GmbH möglich, den Umzug der IT-Infrastruktur ins Rechenzentrum bereits in der ersten Projektphase umzusetzen, indem die nötige redundante Internetkopplung per Funk eingerichtet wurde. Dadurch konnte das Projekt in kürzerer Zeit umgesetzt werden als ursprünglich veranschlagt.

Um der Max Grundig Klinik „das Beste aus beiden Welten“ bieten zu können, entschieden sich die Experten der LEITWERK AG für den Aufbau einer hybriden Cloud-Infrastruktur: Umfassende Services gewährleisten einen reibungslosen Betrieb und dedizierte Cloud-Dienste sowohl aus dem unternehmenseigenen Rechenzentrum der BADEN CLOUD® als auch von Microsoft Azure sorgen für das „gewisse Etwas“, das die Max Grundig Klinik in sämtlichen Bereichen auszeichnet.

Fazit

Mit der Neuausrichtung der IT hat die Max Grundig Klinik eine Basis geschaffen, um ihre Geschäftsentwicklungen, Applikationen und Prozesse in die Zukunft zu entwickeln:

  • Vereinfachte, stabile und modernisierte IT-Infrastruktur
  • Hochverfügbare Internetverbindung via Richtfunk
  • Verlagerung der Kerninfrastrukturen in das TÜV-zertifizierte Rechenzentrum der BADEN CLOUD®
  • Compliance-Themen (SAM) werden gewährleistet
  • Signifikant gestiegene Mitarbeiterzufriedenheit
  • Moderne Bereitstellung von Anwendungen über Citrix und Cloud-Diensten
Referenz Max Grundig Klinik
Andreas Spaetgens
Andreas Spaetgens, Geschäftsführer der Max Grundig Klinik

Nach meiner festen Überzeugung entscheidet sich die Zukunftsfähigkeit von Krankenhäusern an den Parametern Personal und Digitalisierung. Ohne kompetentes und emphatisches Personal wird niemals eine erstklassige Patientenversorgung gelingen. Deren Arbeit muss aber von einer modernen IT Infrastruktur unterstützt werden, und auch Patienten erwarten eine innovative EDV-Landschaft.

Es war eine große Herausforderung unsere teils veraltete Struktur bei laufendem Klinikbetrieb ins Rechenzentrum zu überführen. Dafür braucht es den richtigen Partner, und den haben wir mit LEITWERK und LINK2AIR gefunden. Hoch kompetent, immer lösungsorientiert, flexibel, einsatzbereit und nett – wir fühlen uns hervorragend betreut.

Nur mit diesem Fundament haben wir die ausreichende Leistungsfähigkeit und vor allem Sicherheit, um darauf eine moderne EDV-Landschaft aufzubauen.

Sie haben Fragen, benötigen Informationen oder wünschen eine persönliche Beratung?

Dann erreichen Sie uns telefonisch unter +49 (7805) 918-0 oder über das Kontaktformular.

    Menü