Referenz: ADA Cosmetics International GmbH

Standortvernetzung mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Das Projekt auf einen Blick:

Vernetzung von drei Unternehmensstandorten per Richtfunk, um die Ausfallsicherheit zu erhöhen und Medienredundanzen zu schaffen, sowie Gewährleistung der Datensicherheit über die Trägerleitungen Glasfaser und Richtfunk durch Verschlüsselung des internen Netzwerkverkehrs.

  • geringe Investitionskosten
  • schnelle und unkomplizierte Umsetzung
  • hochsichere Datenübertragung mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Über ADA Cosmetics International GmbH

Branche: Kosmetik
Gründung: 1979
Hauptsitz: Kehl mit 13 Standorten weltweit
Mitarbeiter: > 600 weltweit, 300 am Standort Kehl
Umsatz: > 100 Mio. €

ADA Cosmetics International gehört zu den weltweit führenden Herstellern für Hotelkosmetik. Seit über 40 Jahren entwickelt, produziert und vertreibt das Unternehmen hochwertige Hotelkosmetik und innovative Spendersysteme an die internationale 3- bis 5-Sterne-Hotellerie
Das Unternehmen ist in mehr als 50 Ländern vertreten in Europa, dem Nahen und Mittleren Osten, Asien und den USA. Mit einem starken Produktportfolio aus angesagten Lifestyle-Konzepten, exklusiven Luxus- und Designermarken sowie fortschrittlichen Spendersystemen zählt ADA Cosmetics zu den führenden Anbietern in diesem Segment.

Die Herausforderung

Um die Ausfallsicherheit zu erhöhen, sollten an den beiden Produktionsstandorten sowie dem Hauptsitz parallel zu den bestehenden Glasfaserverbindungen Richtfunkstrecken eingerichtet werden. Ziel war es, eine Hochverfügbarkeitslösung mit zwei Wegen zu schaffen und so das Risiko von Produktionsstörungen signifikant zu mindern.
Darüber hinaus sahen die Vorgaben von ADA Cosmetics International vor, sämtlichen Datenverkehr zu verschlüsseln.

Die Lösung

Zwischen dem Hauptsitz und den beiden Produktionsstandorten wurde eine Campusvernetzung über Richtfunk implementiert. Ergänzend wurde der Hauptstandort an das Richtfunknetz der LINK2AIR GmbH gekoppelt, sodass die Internetverfügbarkeit zum bestehenden Glasfaseranschluss medienredundant aufgebaut werden konnte.
Für die Implementierung der Verschlüsselung erhielten die Richtfunkexperten von LINK2AIR tatkräftige Unterstützung durch die Netzwerkspezialisten der LEITWERK AG. So konnte neben einer Ende-zu-Ende Verschlüsselung zeitgleich ein automatisches Failover und Fallback der Internetverfügbarkeit hergestellt werden, woraus eine hohe Verfügbarkeit der Dienste weltweit resultiert.
Gemeinsam realisierte das Projektteam der beiden Unternehmen die gewünschte Hochverfügbarkeitslösung und setzte sämtliche Anforderungen mithilfe einer maßgeschneiderten Lösung für ADA Cosmetics International um.
Zeitgleich wurden die Bandbreiten über Glasfaser an den einzelnen Standorten auf 1 GBit/s erhöht.

Der Mehrwert

Mit der internen Standortvernetzung via Richtfunk hat ADA Cosmetics International die optimale Basis für zukünftige Digitalisierungsprojekte geschaffen. Das Unternehmen profitiert von hohen Bandbreiten und niedrigsten Latenzen
Mit LINK2AIR als Projektpartner konnte das Unternehmen zudem die Synergien mit der LEITWERK AG nutzen und wusste das Projekt von Anfang an in den richtigen Händen.

Die Referenz als PDF

Sie haben Fragen, benötigen Informationen oder wünschen eine persönliche Beratung?

Dann erreichen Sie uns telefonisch unter +49 (7805) 918-0 oder über das Kontaktformular.

    Menü